Direkt zu:
Sprache
10.05.2017

Bauhof nutzt akkubetriebene Geräte

Akkubetriebene Gartengeräte sind effizient, umweltschonend und leise
Für den Bauhof sind Gartengeräte wie Laubbläser oder Kettensägen tägliche Begleiter. Die meisten von ihnen sind jedoch laut, ineffizient und reine CO²-Schleudern. Lange Zeit wurden akkubetriebene Geräte eher belächelt und als nicht praktikabel abgetan. Doch vor allem in den letzten Jahren hat sich technologisch viel getan, und mittlerweile stehen die elektrischen Geräte ihren klassisch angetriebenen Pendants in nichts nach. In erster Linie sind die Akku-Geräte leiser und umweltschonender, sodass sich der Bauhof Damme aus Eigeninitiative dazu entschieden hat, die ersten Arbeitsgeräte auf den Akkubetrieb umzustellen. Im ersten Schritt wurden eine Akku-Heckenschere, ein Laubbläser und eine Motorsäge angeschafft. Zukünftig sollen alle Geräte ersetzt werden, erklärt Bernard kleine Hackmann vom Bauhof.

Diese Entwicklung freut den Klimaschutzmanager Roman Fehler sehr. „Es ist sehr positiv zu sehen, dass die Kolleginnen und Kollegen vom Bauhof selbst für den Klimaschutz aktiv werden. Es erstaunt mich immer wieder, wie vielfältig das Engagement für den Klimaschutz nicht nur im Bauhof, sondern in der gesamten Verwaltung ist“.

Die Arbeiten des Bauhofs werden zukünftig also leiser und sogar CO²-neutral sein, weil die Ladung der Akkus durch eigene regenerative Energieträger auf dem Gelände erfolgen wird.